Schuheinlagen mit entlastender und stützender Wirkung

Verbessern Sie den Tragekomfort Ihrer Schuhe und lindern Sie die Beschwerden Ihrer beanspruchten Füße mit ergonomischen Schuheinlagen. Diese bestehen aus Gel, Schaum oder vorgeformtem Leder, um Zehen, Ballen und Ferse zu unterstützen oder zu entlasten. Die Einlegesohlen eignen sich deshalb auch bei Fußfehlstellungen sowie bei Beschwerden wie Hühneraugen oder Verletzungen (z.B. Blasen). Einen weiteren Vorteil bieten Ihnen Produkte, die aufgrund ihres Materials sehr hygienisch sind und daher schlechte Gerüche vermeiden.


Sortieren nach Preis
     

Schuhzubehör

     

Stärken Sie Ihr Wohlbefinden mit Schuheinlagen

Wenn Sie in unserem Online-Shop Damenschuhe kaufen, sind diese meistens bereits mit einem komfortablen Fußbett ausgestattet. Einige Modelle verfügen sogar über eine ergonomische Form, die sich Ihren Füßen auf ideale Weise anpasst. Ist Ihnen die Innensohle noch nicht komfortabel genug oder wünschen Sie sich für andere Schuhe ein bequemes Polster, können wir Ihnen Schuheinlagen empfehlen. Diese dienen in erster Linie dazu, den Tragekomfort zu vergrößern und Ihre Füße zu entlasten. Verwenden Sie Einlegesohlen daher unbedingt, wenn Sie einen langen Tag vor sich haben, weil Sie zum Beispiel viele Besorgungen erledigen müssen oder einen Ausflug machen. Auch auf Reisen ist es ratsam, Einlagen mitzunehmen, damit Ihre Stimmung aufgrund von müden und schmerzenden Füßen nicht getrübt wird.

Aus diesen Materialien bestehen die Einlegesohlen

Eine Entlastung und Stütze für die Füße stellt eine Schuheinlage dar, die mit einem Fließgel gefüllt ist. Durch die besondere Verarbeitung eines hochwertigen Kunststoffs entstehen an der Ferse, den Ballen und weiteren Stellen, die durchs Gehen stark beansprucht sind, angenehme Polster. Auf ähnliche Weise wirken Einlegesohlen aus einem ergonomisch geformten Spezialschaum. Möchten Sie nicht nur Ihre Fußmuskeln unterstützen, sondern auch schwitzenden Füßen vorbeugen, sollten Sie sich für ein Produkt aus Echt-Leder entscheiden. Dieses ist sehr atmungsaktiv und oftmals für eine antibakterielle Wirkung mit einer Aktivkohleschicht versehen. Schuheinlagen mit einem sogenannten Memory Foam passen sich durch einen besonderen Schaumstoff der Form Ihrer Füße genau an. Auf diese Weise ermöglichen sie ein ideales Fußbett, das Ihnen das Gehen und Stehen angenehmer macht und außerdem für einen aufrechten Gang sorgt. Dadurch entlasten Sie nicht nur Ihre Füße, sondern gleichzeitig Ihren Rücken. Abgesehen von ihrer Stütz- und Entlastungsfunktion formen oder führen einige Modelle den Fuß auch in eine gesunde Position. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel einen Hallux Valgus vorbeugen. Eine Besonderheit sind darüber hinaus Produkte, die mit Magneten versehen sind. Diese sollen Ihr Allgemeinbefinden verbessern und zudem über eine Massage Ihre Füße entspannen und durchbluten. Solche Modelle können Sie ideal zuhause tragen, wenn Ihnen nach einem langen Tag die Beine wehtun oder Sie stundenlang auf Absatzschuhen unterwegs gewesen sind.

Einsatzmöglichkeiten für Einlagen für die Schuhe

  • Schweißfüße
  • Venenprobleme
  • Müde, beanspruchte Füße
  • Unterstützung der Fußmuskulatur
  • Fußfehlstellungen wie Knick-, Senk- und Spreizfüßen
  • Akute oder chronische Fußbeschwerden wie Blasen, Schrunden, Hühneraugen
  • Hallux-Valgus-Prophylaxe

Schuhzubehör für Hygiene und Frische

Tragen Sie ein bestimmtes Paar Schuhe gerne und daher häufig, kann durch die Benutzung ein unangenehmer Geruch entstehen. Verantwortlich dafür ist, dass Ihre Füße schwitzen und die Schuhe außerdem durch Regen und Schnee immer wieder mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Schlechte Gerüche können Sie mit Hilfe von Hygienesprays und Frischeduft-Pads vertreiben. Verwenden Sie diese insbesondere im Sommer, weil Sie bei heißen Temperaturen schnell an den Füßen schwitzen. Die Frische-Produkte eignen sich außerdem für die Hygiene, da diese gegen Bakterien und Keime ebenfalls wirken. So erhalten Sie letztlich die Gesundheit Ihrer Füße. Der Fußgesundheit können außerdem Schuhdehner dienen, welche durch die Verwendung von verstellbaren Kunststoffkappen Ihre Schuhe an passenden Stellen weiten. So können Sie Beschwerden wie zum Beispiel Blasen, Schrunden und Hühneraugen verhindern. Sind diese bereits entstanden, können Sie neben entlastenden Einlegesohlen genauso einen besonderen Fußschutz wie beispielsweise Polster und Zehenspreizer nutzen.