Leider ist Ihr Browser veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Hotline (07524) 703 3000

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog bestellen Direkt bestellen
Menü

Sie haben noch keinen Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €

Ohrpflege

(12 Artikel)

Gepflegte und gesunde Ohren – dank unserer Ohrenreiniger

Saubere Ohren ohne lange herauswachsende Haare gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild dazu. Gleichzeitig ist eine regelmäßige Ohrenreinigung beispielsweise mit einer Ohrendusche aber auch nötig, damit Sie dauerhaft gut hören.

Die Gefahren von Wattestäbchen

Viele Menschen verwenden Wattestäbchen statt Ohrenduschen oder Ähnlichem als Ohrenreiniger, um Ohrenschmalz, das im medizinischen Bereich Cerumen genannt wird, zu entfernen. Aus verschiedenen Gründen ist dies jedoch nicht sehr empfehlenswert:

  • Dieses kratzt auch die natürliche Schutzschicht von den Wänden des Gehörgangs, die eigentlich Hautschuppen und Bakterien nach außen befördert und damit auf natürlichem Weg Ihr Ohr reinigt.
  • Außerdem schieben Sie mit dem Stäbchen einen Großsteil des Schmalzes nach innen, statt diesen aus der Muschel heraus zu befördern. Das kann zur Bildung eines Pfropfens führen, der den Gehörgang verstopft.
  • Das Stäbchen wird zudem leicht zu tief ins Ohr gesteckt und kann dann das Trommelfell verletzen.
  • Es kann des Weiteren Bakterien hinein transportieren, die Entzündungen verursachen.

Bessere Alternativen zum Säubern der Ohren

  • Greifen Sie deshalb besser zu Ohrenreinigern, die einen integrierten Trommelfellschutz besitzen. Sie können diese gar nicht zu tief ins Ohr stecken.
  • Außerdem kratzen sie das Schmalz am besten nicht grob heraus, sondern spülen es mit Hilfe unserer Ohrendusche oder unserer Entfernungsspritze mit Wasser auf schonende Weise aus. Dadurch wird die schützende Fettschicht an den Wänden des Gehörgangs nicht beschädigt und es bilden sich weniger leicht Pfropfen.
  • Nach der Reinigung sollten Sie jedoch versuchen, das Wasser wieder aus dem Gehörgang zu bekommen, da es sonst die Haut aufweicht und Bakterien das Eindringen erleichtert. Sie können dazu zum Beispiel die flache Hand auf Ihr Ohr drücken, um einen Unterdruck zu erzeugen. Dann fließt das Wasser heraus und Sie können es mit einem Taschentuch aufsaugen.
  • Oder Sie greifen gleich zu unserem Komfort-Ohrreiniger, der wie beim Arzt das Ohrenschmalz einfach absaugt.

Saubere Ohren – mehr Hören

Gerade im Alter ist es nicht ungewöhnlich, schlechter zu hören als in jungen Jahren. Bei altersbedingter Schwerhörigkeit erhalten Sie in unserem Shop deshalb auch verschiedene Hörverstärker und andere Hörhilfen, mit denen Ihnen Telefonieren, Fernsehen etc. wieder mehr Freude machen. Dennoch bedeutet es nicht automatisch, dass sich Ihr Gehör verschlechtert hat, wenn Sie plötzlich weniger hören. Versuchen Sie zunächst, das Ohr mit professionellen Ohrenreinigern gründlich zu säubern. Eventuell hat sich nur ein Pfropfen aus Ohrenschmalz gebildet, der nun verhindert, dass die Schallwellen auf Ihr Trommelfell treffen können. Ist dies nicht die Ursache und Sie hören nach der gründlichen Reinigung immer noch schlecht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Bei einer plötzlichen Verschlechterung der Hörwahrnehmung kann zum Beispiel auch das Trommelfell gerissen sein.

Ein gepflegter Auftritt

Gepflegte Ohren erfüllen aber nicht nur einen funktionellen, sondern auch einen ästhetischen Nutzen. Lange Haare zum Beispiel, die aus Nase und Ohren wachsen, tragen zu einem ungepflegten Erscheinungsbild bei. Deshalb führen wir neben Ohrenreinigern auch Problemhaar-Scheren. Diese besitzen eine abgerundete Spitze, damit Sie sich nicht versehentlich verletzen. Weitere Artikel zur Haarentfernung im Gesicht für eine umfassende Tagespflege sind ebenfalls bei uns erhältlich. Außerdem benötigt nicht nur der Gehörgang, sondern auch die Ohrmuschel Pflege. Eine trockene, fast schuppige Oberfläche sieht wenig attraktiv aus und fühlt sich nicht gut an. Damit sie bald wieder geschmeidiger ist, können Sie diese regelmäßig mit unserem speziellen Ohren-Pflegeöl und einem Wattebausch einreiben. Die enthaltenen Extrakte aus Lavendel, Sanddorn und Teebaum wirken dabei entzündungshemmend sowie wundheilend und beleben die Haut.

Diese Website setzt Cookies auf Ihrem Endgerät. Erfahren Sie mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhalten Sie auch Informationen darüber, wie Sie die Cookie-Einstellungen ändern können. Wenn Sie fortfahren oder auf "Akzeptieren" klicken, willigen Sie in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.